Unser Behandlungsspektrum

Aufgrund unseres unterschiedlichen beruflichen Werdegangs reduzieren wir unsere Schwerpunkte nicht nur auf die Zähne, sondern sehen den gesamten Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich als unser Arbeitsgebiet an.
Somit entsteht ein ganzheitliches Behandlungskonzept - beginnend mit einer sorgfältigen Planung, gefolgt von den entsprechenden prothetischen, konservierenden oder chirurgischen Behandlungsschritten, bis hin zu einer akribischen technischen Umsetzung.

Zahnbehandlung

Zahnbehandlung

Prothetik (Zahnersatz)

Die Prothetik, auch Zahnersatzkunde genannt, umfasst den Ersatz fehlender oder stark geschädigter Zähne. Der Zahnersatz wird von einem zahntechnischen Labor individuell für Sie hergestellt.

Unser primäres Ziel ist die Wiederherstellung der Form und Funktion der Zähne, um Ihnen langfristig ein stabiles und kräftiges Kauen gewährleisten zu können. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen festsitzendem, herausnehmbarem und kombiniertem Zahnersatz.

Weisheitszahnentfernung

Es gibt mehrere Gründe, die Weisheitszähne zu entfernen, sei es zur Vermeidung von Infektionen, Karies, Parodontitis oder schlicht aus Platzmangel. Außer bei akuten Entzündungen kann dieser Eingriff gut geplant werden. Wir empfehlen grundsätzlich nur die Entfernung von zwei Zähnen auf einer Seite (z.B. rechts oben und unten) und nach vollständiger Abheilung dasselbe auf der Gegenseite. So bleibt dem Patienten immer eine nichtoperierte Seite zum Kauen, so dass die Einschränkungen in den ersten Tagen nach der Operation nicht so gravierend sind.

 

Zahnentfernung bei Patienten mit Allgemeinerkrankungen / Blutungsneigung

Zahnentfernungen bei Patienten mit Allgemeinerkrankungen oder Blutungsneigung aufgrund von Medikamenten (Marcumar, ASS…) sollten sorgfältig geplant werden. Dies geschieht bei uns immer in Absprache mit dem behandelnden Hausarzt. So lassen sich vor den Eingriffen Bedingungen schaffen, die das Risiko späterer Komplikationen deutlich verringern.

 

Wurzelspitzenresektion

Chronische infektiöse Wurzelspitzen werden im Rahmen eines kleinen chirurgischen Eingriffes abgetrennt. Kleinere Knochendefekte sind dabei unumgänglich. Dies kann eine Versorgung mit Implantaten erschweren, weshalb die Wurzelspitzenresektion nur wenigen Indikationen vorbehalten ist.

 

KFO-Chirurgie

Brechen bleibende Zähne nicht in die Mundhöhle durch (häufig obere Eckzähne), so können diese operativ freigelegt und mit einem Bracket beklebt werden. Damit schaffen wir für den weiterbehandelnden Kieferorthopäden optimale Voraussetzungen, um diesen Zahn erfolgreich in den Zahnbogen / Zahnreihe zu integrieren.

 

Wurzelbehandlung

Unter Wurzelbehandlung versteht man die Entfernung eines geschädigten Nervs aus der Zahnwurzel. Ziel ist es, den so entstandenen Hohlraum zu desinfizieren und dicht zu füllen, so dass er dem Patienten weiter vollwertig zur Verfügung steht.